Gert Jonkes "GEOMETRISCHER HEIMATROMAN"

Szenenische Lesung mit Nikolaus KINSKY

Szenische Lesung in der CAFE KORB Artlounge
Gert Jonkes "GEOMETRISCHER HEIMATROMAN"

Gert Jonkes Sprachexperiment mit dem vielstimmigen Gedächtnis eines Dorfes ist zu einem Kultbuch der literarischen Avantgarde geworden. 

„Mit diesem Buch kann man also Erfahrungen machen. Erfahrungen zu machen bereitet Vergnügen: Es ist ein vergnügliches Buch“ 
(Peter Handke). 

Berichtet wird von zwei Fremden, die in ein namenloses Dorf kommen. Sie haben nichts weiter vor, als unbeobachtet über den Dorfplatz zu gelangen.  Hier liegen die wichtigsten Gebäude: Rathaus, Kirche und Schule. Hier bietet sich ihnen ein ideales Beobachtungsfeld,  um ungesehen zu protokollieren, was in diesem Dorf vor sich geht.  Es ist von radikaler Absurdität.  Was hier vermessen wird, könnte jedes Dorf sein, es ist immer auch unseres.

Szenische Lesung: Nikolaus Kinsky

Musik: Bruno Liberda

Bühne: Manfred Wolff-Plottegg

Einrichtung: Karl Baratta

Reservierung & Tickets

  • Eintritt: € 10,00
  • Abendkassa