PompaDur im Cafe Korb

Tina Hartig & Band LIVE ON STAGE

Konzert in der CAFE KORB Artlounge
PompaDur im Cafe Korb

Der Sommer und die Störche sind Richtung Süden gezogen und der Herbst und seine Geliebte, die Melancholie, übernehmen wieder das Kommando. Ein Grund mehr, sich dem Lachen und der Freude des Jetzt hinzugeben, denn was morgen ist, wird übermorgen schon der Flüchtigkeit der Vergangenheit angehören…

PompaDur feiert einen Abend lang in der legendären Art Lounge im Cafe Korb das Leben, die Liebe, die Lust, die Freiheit und das Lachen und entführt das Publikum in das bunte PompaDur-Universum.

Zusammen mit den liebevoll schrägen PompaDur-Figuren wie dem ausg´feanzten Dackelhund Wasti, der einsamen Kakerlake Fred oder dem verführerischen Rattenfänger erkunden PompaDur die Skurrilität des Alltags, die Heiterkeit des Abgründigen und die Würde der Absurdität…

Besetzung:
Guitar: Andy Abraham
Drums: Nico Bernhardt
Bass: Christian Loebenstein
Keyboard: Christoph Richter
Vocals: Tina Hartig

PompaDur – Die Band – die Alben:
Treffen sich eine Juristin, ein Gitarrist und ein Drummer auf ein Bier und reden über die Welt…

So oder so ähnlich könnte man den Beginn von PompaDur beschreiben.

Aufgrund der bissig-provokanten Texte von Frontfrau Tina Hartig ergab sich die Musik von PompaDur fast zwangsläufig: Elemente aus Punk, Blues, Pop und Jazz vermischen sich mit erdigem Rock n ´Roll zu energiegeladenen Songs, die sich der Einordnung in ein Genre mit Vehemenz verwehren. Entgegen dem Zeitgeist „dem Publikum einfach eine schöne Zeit zu bereiten“ und entgegen dem Trend, sich vor allem mit sich selbst und der eigenen Innensicht auseinander zu setzen, transportieren die Songs von PompaDur mit viel Witz und Ironie trotzdem eine klare Haltung, die sich in den Themen ihrer künstlerischen Arbeit widerspiegelt:

So verarbeitete Frontfrau Tina Hartig – im Zivilberuf Juristin und Wirtschaftsprüferin – ihre Erfahrungen mit der Gier und dem Spiel um Macht und Einfluss mit viel Selbstironie im Album „PompaDur“. Auf „Nur spül´n?“ haben sich PompaDur dem Zeitvertreib des Spiel(en)s hingegeben und auf die Frage „Nur spül´n?“ ein ganzes Album voller musikalischer Antworten produziert… Und mit „Lust“, der kultigen Vinyl-Single, haben die Schöpfer des PompaDur-Universums den Freuden und der Unbill von Liebe und Lust gehuldigt…

Und weil PompaDur aus der Welthauptstadt der Hinterfotzigkeit, Wien, kommen, wo die Fusion von Gut und Böse zu einer allseits geliebten Kulturtechnik erblüht, dürfen die Lieder über diesen spezifischen Kontrast nicht fehlen. Denn erst wer sich an der Wiener Seele so richtig den Magen verdorben hat, ist an der Donau angekommen.

Aber in Wien ist ja bekanntlich alles immer schon ewig und auf alle Zeit ein bisserl anders. Die Uhren laufen verkehrt herum, die Politik auch, die Gehirne sind verpickt vom Walzerschleim und eh man sich´s versieht, ist man mittendrin in der Melange aus Hinterfotzigkeit, Nonchalance und Verdrängungsbeseelung.

PompaDur können aus ihrer Wiener Seele auch nicht raus und bevor sie sich auf die Couch legen, singen sie doch lieber über die Absurditäten, die ihre liebste Provinzweltstadt fest im Griff hat.

RESERVIERUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH!
unter: tina@pompadur.at

Reservierung & Tickets

WICHTIGER HINWEIS - 01!
Nach intensiven Überlegungen und entsprechenden Messungen der Abstands-Vorgaben ist die Raumkapazität der ART LOUNGE in der AKTUELLEN Situation auf MAXIMAL 30 Besucherinnen und Besucher begrenzt.

Diese Begrenzung erachten wir als wichtige Maßnahme zum gesundheitlichen Schutz unserer Gäste und Besucher. Ebenso dient diese Vorgehensweise dem Schutz des Personals und der auftretenden Akteurinnen und Akteure.

DAHER:
Anmeldungen sind UNBEDINGT ERFORDERLICH – DANKE!

WICHTIGER HINWEIS - 02!
Bei Betreten des Veranstaltungsraums ist UNBEDINGT eine "MNS-Maske" (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Nach Erreichen des Sitzplatzes kann diese abgenommen werden.

HERZLICHEN DANK
für Ihr Verständnis für diese Richtlinien und Ihre Treue zum Café Korb.