POLITIK & POESIE - Literaturtangente WIEN – BERLIN

literarische Werkstattgespräche und Lesung

Lesung & Musik in der CAFE KORB Artlounge
POLITIK & POESIE - Literaturtangente WIEN – BERLIN

Zum Thema "Hohlspiegel"* lesen:
Ernest WICHNER, Vladimir VERTLIB und Ditha BRICKWELL
Texte überdas Erinnern, Erfinden und Vergessen …

*Hohlspiegel:
Das Politische einer Episode erscheint im Privaten
– Literatur macht Wahrheit besser begreifbar …
Es kommentieren mit Liedern und Chansons:
Claudius kölz, Gesang
Alexander KUKELKA, Klavier
Videotechnik:
August BISINGER

DER ABEND:
VLADIMIR VERTLIB
... liest eigene Texte, die sowohl autobiographisch wie politisch, historisch wie zeitkritisch, sehr persönlich, aber auch allgemein gültig sind. Wir hören unter anderem Ausschnitte aus seinem Essayband "Ich und die Eingeborenen", aus seinen Romanen sowie aus Zeitungsartikeln und aus seinem "Corona-Tagebuch" ..."

ERNEST WICHNER
... liest aus einem Essay über Paul Celan und Ingeborg Bachmann – und wie sich diese Beziehung in einem Gedicht von Paul Celan niederschlug; und er liest eine Auswahl aus seinen zuletzt veröffentlichten Gedichtbänden "Rückseite der Gesten", "Neuschnee und Ovomaltine", „bin ganz wie aufgesperrt“.

DITHA BRICKWELL
... liest aus ihrem neuen Essayband Wir, der Feind von uns das Essay Erinnern, Verdrängen, Vergessen sind eins – über die Fallen und Dämonen der menschlichen Selbstprüfung… und einen Ausschnitt aus dem Titel gebenden Essay.

DIE AUTOREN & DIE AUTORIN:
Vladimir Vertlib,
geboren 1966 in Leningrad (heute St. Petersburg), emigrierte 1971, lebt seit 1981 in Österreich, seit 1993 als freier Schriftsteller. Vladimir Vertlib schreibt Romane, Essays, Theaterstücke – er ist Mitherausgeber der in Wien erscheinenden Zeitschrift „Zwischenwelt“, lebt in Salzburg und Wien,

Ernest Wichner,
geboren 1952 im Banat, Rumänien. 1975 ausgewandert in die Bundesrepublik Deutschland, lebt seit 1976 in Berlin.
Tätig im Literaturhaus Berlin, seit 2003 und bis Ende 2017 dessen Leiter.
Autor von Gedichtbänden, Prosa, Ausstellungsbüchern und zahlreichen Übersetzungen, vor allem aus dem Rumänischen; lebt in Berlin.

Ditha Brickwell,
geboren 1941 in Wien; arbeitete als Architektin und Stadtplanerin in Paris, Tel Aviv, Helsinki und New York. Ditha Brickwell schreibt seit 1987 Romane, Essays und Erzählungen, lebt in Berlin und Wien.

Die Veranstaltung wird unterstützt von:
MA 7, BMKOeS, Literarmechana, GAV.

Reservierung & Tickets

WICHTIGER HINWEIS - 01!
Nach intensiven Überlegungen und entsprechenden Messungen der Abstands-Vorgaben ist die Raumkapazität der ART LOUNGE in der AKTUELLEN Situation auf MAXIMAL 30 Besucherinnen und Besucher begrenzt.

Diese Begrenzung erachten wir als wichtige Maßnahme zum gesundheitlichen Schutz unserer Gäste und Besucher. Ebenso dient diese Vorgehensweise dem Schutz des Personals und der auftretenden Akteurinnen und Akteure.

DAHER:
Anmeldungen sind UNBEDINGT ERFORDERLICH – DANKE!

WICHTIGER HINWEIS - 02!
Bei Betreten des Veranstaltungsraums ist UNBEDINGT eine "MNS-Maske" (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Nach Erreichen des Sitzplatzes kann diese abgenommen werden.

HERZLICHEN DANK
für Ihr Verständnis für diese Richtlinien und Ihre Treue zum Café Korb.