KOSCHER LEBEN IN WIEN"

Maschi MERMELSTEIN ("Maschis Delishkes") im Gespräch mit Waltraud WAWERKA ("Wiener Genusswelten")

Podiums-Gespräch in der CAFE KORB Artlounge
KOSCHER LEBEN IN WIEN"

"Eh ich vor Hunger sterbe, ess ich schon lieber Gebratenes"
(jüdisches Sprichwort)

Die Jüdische Küche ist ein Ausdruck des Glaubens.
Über viele Jahrhunderte formte sich diese Küche, beeinflusst durch den Mittel- und Osteuropäischen Kulturraum, das Osmanischen Reich, dem Maghreb und heute natürlich auch dem Nahen Osten. So entstand die Besonderheit der Koscheren Gerichte.

In einem Zweiergespräch erzählen Maschi Mermelstein und Waltraud Wawerka über die hohe Kunst Koscher zu kochen, zu leben und zu feiern. Sie bekommen einen Einblick in Essensgewohnheiten und Abläufe, wie z.B. der Schabbat gefeiert wird und was an hohen Feiertagen auf den Tisch kommt.

Die Erlebnis-Köchin (Maschis Delishkes) plaudert aus dem „Kochkästchen“ und manches Rezept und dessen Entstehungsgeschichte wird erzählt.

Was ist überhaupt KOSCHER???
Riten und Gebräuche sind allgegenwärtig in der jüdischen Kultur, die wir an diesem Abend etwas erforschen wollen.
Wandern Sie mit uns auf diesem interkulturellen Pfad und entdecken Sie die Besonderheiten des jüdischen Lebens.
Dieses Mal : BROT & WEIN und Gerichte aus der "Sefardischen" Küche.

Reservierung & Tickets

  • Eintritt: € 20,00
  • Abendkassa