GESTALT - Jour-fixe “Selbstregulation in der (Paar-) Beziehung“

von und mit Mag. Gabriela KORNFELD

Gestalttherapie in der CAFE KORB Artlounge
GESTALT - Jour-fixe “Selbstregulation in der (Paar-) Beziehung“

DER ABEND:
An diesem Jour Fix gibt Mag. Gabriela KORNFELD eine Kurzdarstellung über den Inhalt ihrer Diplomarbeit an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien (SFU).

Ausgangspunkt ihrer Arbeit war die Frage, wie die Selbstregulation des erwachsenen Individuums in einer Paarbeziehung stattfindet. Letztendlich hängt das Gelingen einer Paarbeziehung stark von der Fähigkeit zur Selbstregulation eines Individuums ab. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Beziehungserfahrungen, die in der Kindheit gemacht wurden, im Erwachsenenalter eine nicht zu vernachlässigende Bedeutung haben.

Einen Schwerpunkt wurde auf die Entwicklung der Selbstregulation gelegt, denn die Selbstregulation ist keine statische Fähigkeit, sondern ein Prozess, der einer Entwicklung und Reifung unterliegt. Dieser Entwicklungsprozess beginnt bereits beim Fötus im Mutterleib und erreicht seine Ausreifung im Erwachsenenalter.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Thema Beziehung und welchen Einfluss sie auf die Selbstregulation hat. Berücksichtigt sind sowohl die Bindungstheorie als auch die Bindungsstile beim Kind und beim Erwachsenen. Auch, wie Beziehungen im Jugend- und Erwachsenenalter gestaltet werden und wie Bindung und Beziehung die Selbstregulation mitgestalten, wird aufgezeigt.

Abschließend wurden die gemeinsamen und unterschiedlichen Zugänge der Bindungstheorie und der Gestalttherapie zu den Themen Selbstregulation und Beziehung – für beide untrennbar miteinander verbunden – herausgearbeitet und versucht, eine Verbindung/Verknüpfung zwischen den Konzepten der Selbstregulation im gestalttherapeutischen Sinn, der Beziehung im Buberschen Sinn und der Bindungstheorie zu finden.

ZUR PERSON Mag. Gabriela Kornfeld:
Gabriela Kornfeld ist Psychotherapeutin und absolvierte ihre Ausbildung im Rahmen des Studiums der Psychotherapiewissenschaften an der Sigmund-Freud Privatuniversität in Kooperation mit dem IGWien.

Die Praktika im Rahmen der Ausbildung absolvierte sie im Preyerschen Kinderspital an der Babycare Ambulanz sowie bei ESRA in der Kinder- und Jugendabteilung. An der Babycare Ambulanz machte sie Videomitschnitte der Sitzungen der Eltern-Kind-Stunden und analysierte sie gemeinsam mit dem Team. So kam sie in Kontakt mit der Eltern-Kind-Arbeit und dem Themenspektrum frühkindliche Regulationsstörungen, Bindungstheorie und Beziehung.
Sie arbeitet überwiegend mit Erwachsenen in freier Praxis.

MODERATION:
DR. Nancy AMENDT-LYON

EINTRITT:
FREI

Reservierung & Tickets

WICHTIGER HINWEIS!
Durch die aktuell gültigen Regelungen und Verordnungen

(231. Verordnung: Änderung der COVID-19-Lockerungsverordnung – 2. COVID-19-LV-Novelle v. 27.05.2020)
Ist die Raumkapazität der ART LOUNGE im Café Korb unter Einhaltung der Vorgaben und Bestimmungen auf MAXIMAL 36 Besucherinnen und Besucher begrenzt.
DAHER: ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH - DANKE!